AREZZO - Frühe Reife auf hohem Niveau

AREZZO ist eine, frühe A-Weizensorte mit hohem Ertragspotenzial und guten Qualitäten, insbesondere sehr hoher Fallzahl. Die Sorte bietet sehr frühe Reife, eine ausgeprägte Resistenz gegen alle wichtigen Blatt- und Ährenkrankheiten und eine gute Standfestigkeit durch kurze Pflanzenlänge. 

  • Ertragsstark - auch auf Grenzstandorten
  • Frühe Reife, Kurzstrohigkeit und gute Standfestigkeit
  • Wild- u. vogelabweisend durch Begrannung
  • Hohe Fallzahl mit gutem Hektolitergewicht

Ihre Zielsetzung

Sehr früher und kurzer Grannenweizen mit hohen Erträgen und hohem HL-Gewicht, guter Qualität und stabiler Fallzahl

Sortentyp

Bestandesdichtebetonter Kurztagstyp mit hoher Kornzahl/ Ähre (hohe Korndichte), mittlerer TKM

Eigenschaften/ Standorteignung

breite Saatzeitflexibilität
gute Mulch- u. Stoppelsaateignung, Eignung nach Mais
ideal für alle Standorte mit Vorsommertrockenheit, gute Kornausbildung auch unter Trockenstress
wild- u. vogelabweisend durch Begrannung
Vorfruchtalternative (z.B. zu Winterraps) und breites Erntezeitfenster
Top Mähdruschleistung

Einstufung BSA 2015

Wachstum

 

Ertrag

 

Reife

früh-mittel (4)

Bestandesdichte

mittel-hoch (6)

Pflanzenlänge

kurz (3)

TKM

mittel (5)

Lagerneigung

gering-mittel (4)

Ertrag Stufe I

mittel (5)

Auswinterung

mittel-stark (6)

Ertrag Stufe II

mittel (5)

 

Krankheiten

 

Qualität

 

Pseudocercosporella

mittel-hoch (6)

Fallzahl

hoch-sehr hoch (8)

Mehltau

mittel (5)

Fallzahlstabilität

+*

Blattseptoria

mittel (5)

Rohprotein

niedrig-mittel (4)

DTR

mittel-hoch (6)

Sedi-Wert

hoch (7)

Gelbrost

sehr gering-gering (2)*

Backvolumen

mittel (5)

Braunrost

mittel-hoch (6)

 Mehlausbeute

 hoch-sehr hoch (8)

Fusarium

gering-mittel (4)*

 

 

* züchtereigene Einschätzung

Die von uns empfohlenen Angaben sind Anhaltswerte, die nach regionalen Boden- u. Witterungsverhältnissen durchaus abweichen können und ortsüblich festgelegt werden können

Saatzeitfenster

Mitte September bis Anfang November, ortsüblich



 

sehr früh

Für frühe, mittlere und späte Saattermine empfohlen

früh

250-280 Körner/m²

mittel

300-350 Körner/m²

(spät)

(350-420 Körner/m²)

N-Düngung

Angepasst an das standortspezifische Ertragspotenzial, Bodenvorräte und Bestandesentwicklung, ortsüblich. Entsprechend der frühzeitigen Entwicklung rechtzeitig düngen!

Bestocken

EC 21-25

 70-90 kg N/ha

Schossen

EC 31-32

  60-80 kg N/ha

Spätgabe

EC 49-51

70-80 kg N/ha

Wachstumsregler

gering-mittel 


 

EC 25-30

0,7 - 1,0 l/ha CCC 720

EC 31-33

0,2 - 0,4 l/ha Moddus

Pflanzenschutz

Chlortoluron (CTU) tolerant

Mittelwahl, Terminierung und Aufwandmenge schlagspezifisch/ortsüblich

 Stand: August 2015

 zurück