Frischer Wind im Rapsmarkt

RAGT - der Rapszüchter

 

  • RAGT betreibt in Europa intensive Züchtung im Raps und hat mit der Übernahme weiterer Züchtungsprogramme vor einigen Jahren die Sortenvielfalt weiter ausgebaut.
  •  Die RAGT Rapszüchtung arbeitet mit zwei Hybridsystemen und erzeugt mit einem anderen Züchtungsunternehmen Gemeinschaftshybride für den deutschen Markt.
  • Länderspezifische Anforderungen, wie Klima (Winterhärte, Trockenstress), Anbaubedingungen (Reife) und Resistenzbedürfnisse werden auf zahlreichen Standorten erprobt.
  • Die Selektion für Deutschland findet vornehmlich an der RAGT Zuchtstation in Silstedt,
    Sachsen-Anhalt statt.
  • Zugriff auf die Züchtungssysteme Ogu-INRA und MSLembke
  • 3 Züchter, 3 Zuchtprogramme

 

Die RAGT-Zuchtstationen (* mit Schwerpunkt Raps)


 

RAGT 2n: Ein starkes Zuchtprogramm

  • Produktion von ca. 1.000 Rapshybride pro Jahr
  • Steigerung der Züchtungsaktivitäten in den wichtigsten europäischen Ländern
  • Aussaat 2014: 94 Sortenanmeldungen in 25 Ländern, 9 Anmeldungen in Deutschland
  • Seit 5 Jahren werden nur noch Hybride angemeldet
  • Zugriff auf 2 Züchtungssysteme:
    Ogu-INRA system
    MSLembke system
  • 3 Züchter
  • 3 Zuchtprogramme